Quarzit

Hier erfahren Sie alles
Wissenswerte über Quarzit

Quarzit

Quarzit gehört zur der Gesteinsfamilie der Metamorphite, meist fein- bis mittelkörnig, entstanden aus Sandstein . Ein reiner Quarzit ist meistens weiß bis hellgrau. Die oft vorkommenden gelben oder roten Quarzit-Farben werden durch das vorhandene Limonit verursacht. Für die graugrüne oder graublaue Farbe sind die Mineralien Pyrit oder Kyanit verantwortlich.
Quarzit ist ein weltweit verbreiteter Naturstein und neben der Farbe ist die Spaltbarkeit ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal, so z.B. der in Schweden abgebauter Kyanit-Quarzit Caribbean Blue lässt sich nur sehr schwer spalten, wogegen die in Brasilien (Reg. Minas Gerais) abgebauten Quarzite wie z.B. Daffodil Yellow oder Coral Pink fast nur in der gespaltenen Bearbeitung angeboten werden. Da das Spalten ein natürlicher Vorgang ist, entstehen zwangsläufig Dickendifferenzen. Daher sollte naturrauer Quarzit im Mittel- oder Dickbett verlegt werden. Durch eine rückseitige Kalibrierung des Quarzites (Rückseite gesägt) können Dickendifferenzen etwas minimiert werden. Um ein Ablösen des Werksteins vom Mörtelbett zu verhindern empfiehlt es sich hochdichte Quarzite mit einem Haftanstrich auf der Plattenrückseite zu versehen.

Polierfähige aber auch naturraue Quarzite finden oft ihre Anwendung im gesamten Innenbereich (Sauna- und Wellnessbereiche, Bäder, Küchen und Wohnzimmer). Quarzit ist durch seine überragenden Eigenschaften (Frostbeständigkeit, geringe Porosität, naturraue Bearbeitung) ein bestens geeigneter Stein für den gesamten Außenbereich und wird oft für Eingänge, Gartenwege oder Terrassen benutzt.


Alta

Rauriser

Florenza